Vom 01. bis zum 05. August gibt es eine Kinderstadt in Meiningen! Die Kinderstadt wird im Stadtzentrum auf dem VHS Parkplatz errichtet. Dazu laufen derzeit die letzten Vorbereitungen. Rund 130 Kinder im Alter von acht bis dreizehn Jahren werden die Möglichkeit haben, Aufträge der Stadt und anderer Einrichtungen entgegenzunehmen. Die Aufträge werden in 16 Berufen, vom Tischler bis zum Zeitungsredakteur, ausgeführt und am Ende zum Kinder-Stadtfest präsentiert. Die insgesamt 16 BerufeleiterInnen und rund 40 HelferInnen stehen den Kindern bei der Umsetzung ihrer Aufgaben mit Rat und Tat zur Seite. Neben zahlreichen Sponsoren, UnterstützerInnen sowie Helferinnen und Helfern wird „Tiberanda, so heißt die Kinderstadt, in diesem Jahr vom Deutschen Kinderhilfswerk unterstützt. Die Stadtverwaltung Meiningen steht als wichtigster Kooperationspartner und Schirmherr zur Verfügung.

„Im Laufe der Woche erlernen die Kinder im Umgang mit anderen und in ihren Berufsgruppen ein demokratisches Miteinander. Durch die Einbeziehung von Kinder mit geistigen und/oder körperlichen Beeinträchtigungen erleben die Kinder gelebte Inklusion. Durch die Teilnahme von Asylbewerberkindern und Kindern aus anderen Kulturkreisen werden die interkulturellen Kompetenzen gestärkt.“, so die Vorsitzende des Trägervereins Iris Helbing.

Wer neugierig geworden ist, kann zu einer öffentlichen Führungen kommen, die dienstags bis freitags um 10 Uhr und um 11 Uhr angeboten werden. Das Kinder-Stadtfest findet am 6. August, ab 13.00 Uhr, statt.

Letzte Vorbereitungen…