Ohne Moos nix los!

Auch in diesem Jahr sind wieder einmal die wanderlustigen Waldspezialisten, alias die Förster, in Tiberanda anzutreffen. Die Naturfreunde verbringen den Großteil ihrer Zeit im umliegenden Wald, um für ihre Projekte Baumstämme und Ästeoder verschiedene Pflanzen- und Pilzarten kennenzulernen und zu identifizieren. Am Mittwoch beispielsweise bauten sie Nistkästen für Vögel. Diese kann man danach im Wald aufhängen. Doch ihr größtes Projekt und Wochenziel ist ein Waldsofa bestehend aus Ästen und Baumstämmen. Am Herrenberg aufgestellt, soll man jenea auch nach der Kinderstadt noch begutachten können. Aufgrund des schwierigen Transportest, werden die Forstmeister zum Stadtfest zumindest ein Bild davon präsentieren. Mit dem immer gut gelaunten Seppel, seinem Hund Emil und seinen beiden Helfern Henry und Pauline sind die Förster der perfekte Beruf für Naturkundige und Liebhaber des grünen Gestrüpps.

Hanna (9), Sarah (9), Jack (11), Edwin (8), Marlo (9), Constantin(11), Ole (13), Franz (12), Ellaria (10), Antonia (12), Gwendolin (8) mit ihren Betreuern Seppel (37), Henry (31), Pauline (22) und Hund Emil.

Die Hennenpost stellt vor: Förster