Seite 3 von 10

Berufe vorgestellt: KFZ-Tuner

Die KFZ-Tuner bauen ein Rennauto. Dafür versuchen sie das Gewicht zu reduzieren damit es möglichst leicht und schnell ist. Vor dem Zelt: Finn (8), Elijah (13), Uwe (22), Sven (40), Carlos (9), Noa (7), Nevio (7), Darvit (8), Julia (10),… Weiterlesen →

Berufe vorgestellt: Sportfinder

Die Sportfinder arbeiten an einer Karte, auf der man Sportstätten in Meiningen findet, die kostenlos genutzt werden können. Im Park: Constantin (8), Anna—Lena (13), Lee—Ann (7), Max (23), Leni (8), Liam (11), Omol (11), nicht auf dem Bild Veronika (22).

Berufe vorgestellt: Künstler

In diesem Jahr gehen die Künstler den anderen Berufsgruppen zur Hand und helfen ihnen ihre Projekte kreativ zu gestallten. Während der ersten Tage haben sie zum Beispiel den Auto-Tunern geholfen. Vor dem Zelt: Lionel (7), Leandra (13), Emu (33), Anna… Weiterlesen →

Schnee im Hochsommer in Tiberanda vom Hänger gefallen…

Die zweite Ausgabe der “Hennenpost” ist erschienen!

Berufe vorgestellt: Die Förster

Gemeinsam bauen die Förster einen Lebensturm für Tiere wie Bienen, Kellerasseln, Eidechsen, Igel und viele mehr. Unter einem Lebensturm versteht man ein überdimensionales Insektenhotel. Dafür sammeln sie Naturmaterialien im Wald, um den Turm zu vervollständigen. In den nächsten Tagen wird… Weiterlesen →

Berufe vorgestellt: Die Bäcker

Im Bäckerzelt sind alle Teilnehmer tatkräftig am backen. Das Ziel am Ende der Woche ist es, ein Kochbuch mit Rezepten und Fotos zu erstellen. In der Bäckerei arbeiten: Ella (13), Merle (7), Julie (13), Helene (7), Constanze (18), Rosalie (13),… Weiterlesen →

Berufe vorgestellt: Die Feuerwehr

Die Feuerwehr probt für ihren Einsatz am Samstag zum Stadtfest. Sie üben Löschangriffe, löschen mit Feuerlöschern und gehen in einem Raum mit dickem Nebel. Im Bild: Lukas (7), Flora (8), Felix (11), Georg (21), Samira (7), Antonia (10), Dominique (24),… Weiterlesen →

Interview mit Florian (22) vom Organisations- Team

Wie seid ihr auf das Motto gekommen und was bedeutet es? „Es sollte etwas sein, dass die Kinder sich leicht merken können und etwas das sich reimt.“ Das „sorgenfrei“ bedeutet soviel wie man soll sich keine Gedanken über die Außenwelt… Weiterlesen →

Erste Ausgabe der “Hennenpost” erschienen!

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2019 Tiberanda — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑